Wachgebiet Pulheimer See

Das Wachgebiet der Ortsgruppe Pulheim liegt zwischen Pulheim und Köln-Bocklemünd. Die direkt von der Venloer Straße erreichbaren Seen sind mittlerweile zu einem großen See verbunden. Sie sind weitgehend ausgekiest und werden nun rekultiviert, so dass dort in der Zukunft ein Naherholungsgebiet angelegt werden kann. Der Surf- und Segelclub Pulheim (SSCP) kann das Gelände jedoch schon seit langer Zeit für wassersportliche Zwecke nutzen und führt mehrfach im Jahr Surf- und Segelkurse, Regatten und sonstige Veranstaltungen durch.

Die DLRG ist bei solchen Veranstaltungen vor Ort und kann mit ihren gut ausgebildeten Wasserrettern, Bootsführern und Sanitätern im Ernstfall sowohl bei technischen Problemen als auch bei Personenschäden, sei es auf dem Wasser oder an Land, schnell kompetente Hilfe leisten. Als Wasserrettungsstation dient hierbei ein ausgedienter Baucontainer, der für die besonderen Ansprüche im Wasserrettungsdienst umgebaut wurde.

Mit Steilhängen und Abbruchkanten, Untiefen, Sprungschichten, Tieren, verschiedenen Wuchspflanzen und teilweise Arbeitsgerät im und unter Wasser bietet der Pulheimer See neben viel Natur jedoch auch ein Gefahrenpotential, welches nicht unterschätzt werden darf. Daher wird nicht nur zu besonderen Veranstaltungen Wasserrettungsdienst durchgeführt. Auch an "normalen" Wochenenden, die vom SSCP als Trainings-, Übungs- und Arbeitszeiten genutzt werden, sind Rettungsschwimmer anwesend.

 

Anfahrt

Der See ist gut mit dem Auto oder dem Fahrrad zu erreichen. Dazu fährt man von Pulheim kommend die Venloerstraße in Richtung Köln. Nachdem man das Industriegebiet durchquert und Pulheim verlassen hat, wird der Randkanal überquert und der Kreisverkehr an der zweiten Ausfahrt verlassen. Auf den neu angelegten Parkplatz kann man nach wenigen hundert Metern nach links abbiegen; ein wenig Vorsicht ist hierbei geboten, da der Radweg überquert werden muss und die Durchfahrtshöhe auf 2 Meter beschränkt ist. Der Parkplatz kann selbstverständlich auch erreicht werden, wenn die Venloerstraße aus Richtung Köln kommend gefahren wird.

Das Auto auf dem Parkplatz abstellen und dem Sandweg für Fußgänger und Radfahrer folgen. Nach wenigen hundert Metern befindet sich auf der linken Seite ein Abstellplatz für Bootstrailer hinter einem grünen Tor. Während der Sandweg weiter geradeaus verläuft, geht man durch das Tor hinunter zum See und gelangt direkt an die DLRG-Station.